Liebe Patienten und Patientinnen,

Wir, die Ärzte der Praxis haben die traurige Pflicht, ihnen eine Nachricht zu überbringen, die einige schon gehört haben werden.

Wem sie neu ist, der wird sicher so schockiert und fassungslos reagieren wie wir, als wir es erfuhren. Wir haben Dr. Walter Niederalt bei einem tragischen Unfall verloren. Wir wissen alle, wie geschätzt Walter als Zahnarzt, Freund und Mensch war. Sechs Jahre durften wir mit ihm Hand in Hand arbeiten und noch vieles mit ihm erfahren. 

In unserem Gedanken sind wir bei seiner Familie und werden sie so wie es uns möglich ist unterstützen.

Wir brauchen jetzt sicher alle Zeit, die Situation zu verarbeiten. Dieser tragische Unfall bringt einschneidende Änderungen in vielerlei Hinsicht und wir müssen alle erst lernen damit umzugehen. 

Jedoch versprechen wir ihnen, dass wir stets bemüht sind, sie im Sinne von Walter weiter zu behandeln und wir hoffen, dass sie uns genauso ihr  Vertrauen schenken.

In Trauer

Ihre Zahnärzte am Sterntor

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
Zahnärzte am Sterntor

Zahnpflege

Schöne Zähne - Wie man sie perfekt reinigt

Warum die Bass-Technik so effektiv ist. Welche Bleaching produkte man auch zu Hause anwenden kann: Tipps von Experten für die Do-it-yourself-Pflege.

Richtig putzen

Pressen Sie Ihre Zahnbürste doch mal auf eine Küchenwaage. Maximal 150g darf sie anzeigen, dann ist der Putzdruck ideal. Am besten putzt man die Zähne nach jeder Mahlzeit, mindestens aber zweimal täglich (nach dem Frühstück und vor dem Schlafengehen) drei Minuten lang.

Und so funktioniert die ideale, so genannte Bass-Technik (besonders geeignet bei entzündetem Zahnfleisch und sensiblen Zähnen): Setzen Sie die Zahnbürste im 45-Grad-Winkel am Übergang von Zahnfleisch zum Zahn an. Bürsten Sie diese Stelle etwa zehn Mal mit sanftem Druck und leicht rüttelnden Bewegungen (löst Zahnbeläge ab). Setzen Sie die Zahnbürste dann an der Nachbarstelle an. Zum Schluss die Kauflächen sanft schrubben.

Wie ihnen die perfekte häusliche Zahnpflege gelingt und welche Materialien sie für ihre individuelle Situation benutzen sollten, erklären ihnen gerne unsere professionell und speziell dafür Ausgebildeten Mitarbeiter in einem persönlichen Gespräch. Wir wissen , wie man seine Zähne lange erhalten kann.

Was tun bei empfindlichen Zähnen?

Bei Zahnärzten sind empfindliche Zähne unter dem Begriff „Hypersensibilität" bekannt. Hiermit ist das durch im Mund freiliegendes Dentin hervorgerufene Schmerzgefühl gemeint.

Dentin besteht aus einer Vielzahl von Kanälchen, die bis in das Pulpagewebe des Zahns reichen und die Reizbeantwortung des Nervs übertragen. Eine in den freiliegenden Kanälchen befind­liche Flüssigkeit zieht sich in Reaktion auf einen äußeren Reiz zusammen bzw. dehnt sich aus; hierdurch werden die Empfindungsnerven des Zahns gereizt, es tritt ein Schmerz­empfinden auf. Eine Dentin-Hypersensibilität kann durch Wärme oder Kälte, eine Reaktion auf süße oder salzige Stoffe, zu kräftiges Zähneputzen und durch zahnprophylaktische Maßnahmen aus­gelöst werden.

Kontakt

0911 243121 info@zahnaerzte-am-sterntor.de